Banner oben

Bewertung:  / 14
SchwachSuper 

Magie & Zauberei

Die Magie kann sowohl als die scheinbare Kontrolle oder Vorhersage der Naturgewalten durch rituelle Beschwörungen von übernatürlichen Kräften definiert werden, als auch jener Glaube, bei dem der Mensch die Naturch durch den Gebrauch von gewissen Ritualen, Formeln und Handlungen zu etwas zwingen versucht

Obwohl der Islam die Wirkung von Glücksbringern und Amuletten zur Verhinderung von Unglück und Herbeiführung von Glück ablehnt, erkennt er manche Aspekte der Magie als real an.

Es ist wahr, dass heutzutage viele magische Praktiken das Ergebnis von Tricks sind, die zur Täuschung des Publikums eingesetzt werden. Dennoch gibt es, wie bei der Wahrsagerei manche Leute, die aufgrund ihrer Kontakte mit dem Shaytan (dem Teufel) echte Magie praktizieren.1

Und sie folgten dem, was die Satane während der Herrschaft Salomos vortrugen; doch nicht Salomo war ungläubig, sondern die Satane waren ungläubig; sie brachten den Menschen die Zauberei bei sowie das, was den beiden Engeln in Babel, Harut und Marut, herabgesandt wurde. Die beiden jedoch haben niemanden etwas gelehrt, ohne dass sie gesagt hätten:

 

إِنَّمَا نَحْنُ فِتْنَةٌ فَلَا تَكْفُرْ

”Wir sind nur eine Versuchung, so werde nicht ungläubig!”

 

Und sie lernten von den beiden das, womit man zwischen dem Mann und seiner Gattin Zwietracht herbeiführt. Doch sie fügten damit niemandem Schaden zu, es sei denn mit der Ermächtigung Allahs. Und sie lernten, was ihnen schadet und ihnen nichts nützt. Und doch wussten sie, dass, wer es erkauft, keinen Anteil am Jenseits hat. Schlecht ist das wahrlich, wofür sie ihre Seelen verkauft haben, hätten sie es (nur) gewusst!2

Der Vers beweist, dass Magie eine Handlung des Unglaubens ist und dass die Zauberer den Ehemann und seine Frau auseinander bringen. Darüber hinaus belegt der Vers, dass der Zauberer an sich nichts anrichten kann, sondern erst durch Allahs Ermächtigung geschehen kann, da Er, der Erhabene das Gute und Böse schuf.

Schließlich verheisst Allah ihnen Schlimmes, jenen Lügnern, die dieses Wissen von den Polytheisten erbten und damit die naiven und schwachsinnigen Menschen hereinlegen. Was für eine Katastrophe! Wir gehören Allah und zu Ihm kehren wir zurück. Allah genügt uns vollkommen. Er ist der absolut Beste, auf Den wir uns verlassen können!

Der Vers beweist außerdem, dass diejenigen, die Magie lernen, nur etwas lernen, was ihnen Schaden, jedoch keinen Nutzen bringt, und dass sie keinen Anteil am Jenseits haben werden. Die Drohung gegen sie ist wirklich ernst und sie macht deutlich, welch großes Verderben sie im Diesseits und im Jenseits erwartet. Denn sie verkauften dadurch ihre Seele für den geringsten Preis.

Wir bitten Allah, uns und alle Muslime vor dem Übel der Magier, der Wahrsager und den anderen Scharlartanen zu bewahren.3

----------------------------------------------

1 Tauhid - Der Eingottglaube im Islam, Darulkitab Verlag (2. Auflage)

2 Al Quran - Al Karim - Und seine ungefähre Bedeutung in deutscher Sprache, Muhammad Rassoul

3 Das islamische Urteil über Magie und Wahrsagerei, Abdulaziz ibn Baz

 

Was ist Sihir überhaupt?

Allgemeine Definition

Vahid Abdudusselam Bali definiert in seinem Buch1, den Begriff Sihir wie folgt:

  • Sihir ist ein Abkommen zwischen einem sahir (Magier, Zauberer) und einem Sheytan (Teufel), in der festgesetzt wird, dass der sahir sich verpflichtet bestimmte unrechtmäßige oder polytheistische Handlungen auszuführen, um in Gegenleistung die Unterstützung und Hilfe sowie Gehorsamkeit vom Sheytan zu bekommen, zur Erfüllung der Wünsche bzw. Bitten des sahirs.

Abu Aminah Bilal Philips definiert in seinem Buch2, den Begriff Sihir wie folgt:

  • Der Begriff Sihir im arabischen umfasst Zauberei, Hexerei, Wahrsagerei und Geisterbeschwörung. Sihir kennzeichnet im arabischen alles, was durch verborgene Kräfte verursacht wird.

 

----------------------------------------------

1 übersetzt aus dem engl.: Sword Against Black Magic & Evil Magicians (orginal Titel im arabischen: As-sarim Al-Battar fi At-tasadi Lis-sahara Al-ashrar)

2 Tauhid - Der Eingottglaube im Islam, Darulkitab Verlag (2. Auflage)

Sprachliche Definition von Sihr

Nach Ansicht von Al-Azhari1

  • Die grundsätzliche Bedeutung von sihr ist, etwas in einer Form erscheinen zu lassen, die nicht der Realität entspricht.

Nach Ansicht von Ibn Mandhur2

  • Sobald ein sahir (Zauberer) etwas falsches als wahr erscheinen lässt, oder den Leuten irgendetwas unterschiedlich erscheinen lässt, als seine wirkliche/reale Form. Dies bedeutet, dass er dem Objekt irgendein Status gegebenen hat, was nicht seiner ursprungs/realen Form entspricht

----------------------------------------------

1Tahdhib al-Luga (4/290)

2Lisaan Al-Arab (4/348), Beirut


Definition aus der muslimischen Tradition

Nach Ansicht von Ibn Qudame Al-Maqdisi1:

  • Sihir ist eine Anzahl von uqad (Knoten), ruqa (Beschwörungen), bzw. von sich geäußerte oder niedergschriebene Wörter oder auf irgendeiner andereren Art vorgenommenen Handlungen die derart durchgeführt werden, dass sie einen Einfluss auf den Körper des Subjekts (al-mashur) besitzen, insbesondere der Beinflussung des Herzens oder der Gedanken.
  • Es gibt verschiedene Arten von Sihir, die bis zum Tod, Erkrankung des Betroffenen oder Verhinderung der geschlechtlichen Beziehung des Mannes mit seiner Frau, führen kann. Ebenfalls gibt es Arten die zu einer Trennung von Eheleuten beitragen kann, indem sich Mann und Frau dadurch hassen oder nicht mehr lieben.

Nach Ansicht von Ibn Al-Qayyim2:

  • Sihir beinhaltet die Beinflussung der Seele durch das Böse und dessen Verhalten auf die daraus entstehenden Kräfte

----------------------------------------------

1 Al-Mughni, (10/104)

2 Zaad Al-Ma ad (4/126)